Haustier Seebestattung (Katze, Hund und Vogel)

Weit über 500.000 Menschen leben mit einem Haustier zusammen.

Man liebt sich, besonders für den älteren Menschen ist ein Haustier wie ein lieber Lebenspartner.
Es besteht oft der Wunsch, auch im Tode vereint zu sein.

Die Asche eines Haustieres kann nicht auf jedem Friedhof für Menschen beigesetzt werden.
Die Asche eines Menschen kann nicht auf einem Tierfriedhof beigesetzt werden.

Hier bietet sich eine gemeinsame Seebestattung an.

Wenn das Haustier verstirbt kann man es im Tierkrematorium einäschern lassen und Frauchen oder Herrchen erhalten die Asche in einer Urne ausgehändigt und verwahren diese bis zum eigenen Ableben. Dann werden sie gemeinsam auf See, außerhalb der drei Meilen Zone in einem anderen Gebiet als die Personen, die nicht mit einem Tier in der Nähe beigesetzt werden wollen, der See übergeben.

Die Einäscherung des Haustieres wird vom Besitzer veranlasst und bezahlt. Die Aufbewahrung der Tierasche in der Urne erfolgt beim Besitzer. Dieser macht jedoch eine Vorsorge mit uns oder bei einem Bestattungsinstitut seiner Wahl, in der die spätere Beisetzung gemeinsam mit dem Haustier festgehalten ist.
Es entstehen keine Kosten für die Beisetzung des Haustieres, wenn dies gemeinsam mit dem Frauchen oder Herrchen erfolgt.